Die Kunst sich selbst zu lieben

Elli 7

Hallo ihr Lieben,

oft wird uns Fashionbloggern vorgeworfen, wir wären selbstverliebt und wenn wir ganz ehrlich sind, ist da auch ein Fünkchen Wahrheit dran. Im Mittelpunkt eines solchen Blogs steht der Blogger, sowie sein Kleidungsstil als Ausdrucksmittel seines Selbst. Natürlich sollte man von sich und seinem Look überzeugt sein, bevor man die Entscheidung trifft sich online zu präsentieren. Aber kann man daraus wirklich einen Vorwurf machen?

Auch ich finde mich auf den Bildern, die auf meinen Sozialmedia-Kanälen zu sehen sind, attraktiv, was allerdings nicht bedeutet, dass ich perfekt wäre. Wie jede andere Frau auch gibt es Dinge an mir, die mir nicht besonders gefallen, mit der Zeit habe ich jedoch gelernt, mich mit diesen Makeln zu arrangieren.  Sei es schwaches Bindegewebe oder ein Muttermal, Eigenschaften auf die ich keinen Einfluss habe. Vielmehr konzentriere ich mich auf die Teile meines Aussehens, die mir besonders gefallen, versuche meine Vorzüge zu betonen und meine Schwachstellen zu kaschieren.

Ist man mit sich selbst im reinen, strahlt man diese Haltung auch aus. So kann es beispielsweise passieren, dass man gerade dann angesprochen wird, wenn man es gar nicht drauf anlegt. Wenn ich nachts so unterwegs bin, fallen mir immer wieder diese Frauen auf, die versuchen durch Männer ihr Selbstwertgefühl zu steigern, was für mich allerdings genau der falsche Ansatz ist. Man muss sich selbst lieben, bevor man erwarten kann, von jemand anderen geliebt zu werden. Natürlich kann ein Typ auf einer Party einen Ego-Push geben, aber genauso gut kann auch dieser Kerl dein Selbstbewusstsein auch wieder runterziehen, wenn er dich, nachdem er seinen Spaß hatte, einfach fallen lässt.

Damit möchte ich gar nicht sagen, dass es unbedingt um das Aussehen geht, sondern um die innere Haltung sich selbst gegenüber. Man ist immer so selbstkritisch, dabei fallen die meisten Makel anderen Menschen gar nicht auf. Selbstverständlich ist es ein längerer Prozess sich mit all seinen Ecken und Kanten anzufreunden. Dazu gehört auch, an bestimmten Störfaktoren zu arbeiten, genauso wie sich mit den Eigenschaften abzufinden, die eben nicht zu verändern sind. Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass man lernen kann sich zu lieben.

Ich wünsche euch eine wundervolle und sonnige Woche.

Eure Elli ❤

Ps. Sämtliche Bilder wurden von ABfotografiert gemacht

Elli 8
Elli 6

Hose – Zara , Bluse – Stradivarius , Weste – Stradivarius (ähnliche hier)

2 Kommentare zu “Die Kunst sich selbst zu lieben

  1. Deine Fotos sind super schön! Und ich stimme dir zu, jeder hat etwas, das einem an sich selbst nicht gefällt. Die Frage ist nur, wie man letzendlich damit umgeht. Ich nehme es meistens eher als Kompliment, wenn mir jemand sagt, dass ich selbstbewusst bin. 🙂
    Vielleicht magst du ja auch mal auf meinem Blog vorbeischauen. Ich habe gerade ein super spannendes Projekt zum Earth Day gestartet!
    Liebe Grüße Julia
    http://diejuliy.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s