Meine Kürbissuppe


Herbstzeit ist auch Kürbiszeit. Was man so alles aus diesem Gewächs zaubern kann, werde ich die nächsten Wochen ausprobieren. Hier stelle ich euch erstmal mein schnelles und einfaches Rezept für eine pikante Kürbissuppe vor. Große Kochkünste sind hierbei nicht von Nöten und gesund ist sie obendrein.

Für ca. vier Personen braucht ihr:
1 Kürbis (ich nutze hier einen Hokkaidokürbis, da man ihn nicht zu schälen braucht)
5 Karotten
1 Mango
1 Zwiebel
5 cm Ingwer
1 Chilischote (als Alternative nehme ich meistens die Arrabiata Gewürzmischung von Dudel, da diese einfacher zu dosieren ist)
1 EL Öl
1 l Wasser
1 EL Gemüsebrühe
250 ml Sahne
Salz und Pfeffer

Als erstes schäle ich Karotten, die Mango, die Zwiebel und den Ingwer. Dann schneide ich alles (einschließlich der Chilischote) in Würfel. Als nächstes nehme ich mir den Kürbis vor. Am besten benutzt man eine Art Brotmesser, um den Kürbis zu schneiden. Ich beginne damit den Strunk abzutrennen, um eine stabile Fläche zu haben. Dann Teile ich den Kürbis längs, höhle in aus und schneide das Fruchtfleisch ebenfalls in Würfel.

Nun erhitze ich das Öl in einem großen Topf. Die Zwiebeln gebe ich als erstes hinein, bis sie glasig sind. Es folgen die restlichen Würfel. Während das alles etwas vor sich hin brät, bringe ich das Wasser zum Kochen (nicht zwangsweise notwendig). In dem (kochenden) Wasser löse ich die Gemüsebrühe auf, um damit das Gemüse im Topf abzulöschen. Das ganze lasse ich 15 – 20 Minuten vor sich hin köcheln. Wenn das Gemüse weich ist, püriere ich es. Als nächstes gebe ich die Sahne dazu, sowie ordentlich Salz und Pfeffer (gerne nehme ich zusätzlich die Arrabiata Gewürzmischung, dann verzichte ich jedoch im Vorfeld auf die Chilischote). Hat die Suppe, dann die richtige Würze, lasse ich sie nochmal kurz kochen, damit sie heiß auf den Teller kommt.


zerschnippelt

Viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Elli ❤

Ein Kommentar zu “Meine Kürbissuppe

  1. Pingback: Herbstzeit ist Kürbiszeit | einzelstueckchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s